Tag 3 – Buenos Aires – Planen; Organisieren; Schuhe suchen

Heute waren wir den ganzen Vormittag erst einmal mit Planung und Organisation beschäftigt. Den bisher haben wir nur das Hotel in Buenos Aires gebucht – und das nur bis morgen und wir haben per E-Mail eine Anarktis – Kreuzfahrt gebucht – aber noch nicht bezahlt.

Also müssen folgende Dinge erledigt werden:

Antworten auf folgende Fragen finden:

– Wie lange bleiben wir in Buenos Aires?

– Was machen wir in der Zeit bis die Kreuzfahrt startet – also bis 15.12.

– Wie kommen wir dahin, wo wir dann hin wollen?

– Für welche Tage müssen wir eine Übernachtung suchen und buchen?

– Wo sind wir nach der Kreuzfahrt?—> das müssen wir jetzt organisieren, denn auf dem Schiff gibt es sicher kein WLAN

Wie ihr sehr, Fragen über Fragen……

Also war Christian am frühen Morgen mit der Überweisung des Geldes für die Kreuzfahrt beschäftigt. Denn mal eben Dollars ins Ausland überweisen geht nicht mehr mit den normalen Dingen die man so kennt.

Dann haben wir beschlossen noch bis zum 10.12. in Buenos Aires zu bleiben. Da unser jetziges Hotel komplett ausgebucht ist, haben wir ein neues Hotel gesucht und gebucht. Heißt morgen ziehen wir in ein neues Stadtteil und ein neues Hotel.

So dann haben wir beschlossen, wir wollen bevor es ins Eis geht, an den Strand und schon mal Pinguine und Wale sehen. Also werden wir am 10.12. nach Puerto Madryn fliegen. Flieger ist gebucht – Hotels sind gesichtet – aber noch nicht gebucht. In Purto Madryn bleiben wir bis zum 14.12. Dann fliegen wir runter nach Feuerland und an das Ende der Welt – nach Ushuaia. Dort sind wir 2 Nächte  – und dann legt unser Schiff ab. Für Ushuaia haben wir auch schon eine Hotelauswahl getroffen, aber noch nicht fest gebucht.

Mit diesen ganzen Sachen, war der Vormittag dann schnell um. So das wir das Haus heute erst nach 12:00 Uhr verlassen haben. Christian ist ja immer noch auf der Suche nach neuen Schuhen, also sind wir wieder nach Palermo mit der U-Bahn. Und siehe da – er hat heute Schuhe gefunden:

Hier sind sie:

Dann haben wir einen Kaffee getrunken und sind noch durch Palermo geschlendert. Auf dem Weg zur U – Bahn kamen wir noch am Botanischen Garten vorbei. Den haben wir uns gleich noch mit angeschaut.

Hier einige Eindrücke:

Am Abend waren wir dann noch Essen — ja natürlich Fleisch