Tag 66 – Wir warten auf Post

Wir warten auf dringende und wichtige Post und daher können wir heute nicht weg vom Hostel. Worauf wir warten verraten wir wenn es da ist. Na gut dann können wir heute mal ausschlafen und dann ganz in Ruhe frühstücken. Dann verbringen wir die Zeit mit spanisch lernen, recherchieren über die nächsten Ziele und so weiter. Ach ja, heute gibt es hier auf argentinischer Seite einen Streik mit Straßenblockade, so das heute niemand die Iguacu – Wasserfälle besuchen kann. Das hat zur Folge das alle rüber nach Brasilien wollen, was auch seine Grenzen hat. Somit sitzen heute viele Leute fest, nur dass es bei uns geplant ist. Wir können die Sendung auf die wir warten im Internet verfolgen und sehen sie liegt noch in Buenos Aires. Also gehen wir am Mittag raus.

Christian nutzt die Zeit und geht zum Friseur. Dann wollen wir eigentlich runter zum Fluß laufen, aber es ist doch zu heiß und wir gehen zum Busbahnhof und erkundigen uns über die Verbindungen zu unseren nächsten Reisezielen. Dann brauchen wir eine Pause. Wir trinken einen eiskalten frischen Obstsaft und essen einen Toast. Und dann ist es schon wieder drei und wir schlürfen zum Hostel – es ist definitiv Poolzeit. Nur hier kann man sich schön abkühlen. Dann sieht es so aus, als wäre unser Poststück auf dem Weg nach Puerto Iguazu. Denn von Buenos Aires aus kann das Paket locker in 2 Stunden bei uns sein. Also beschließen wir unser Abendessen auf 19:00 Uhr zu legen. Leider kommt kein DHL- Mann vorbei.

Na gut, wir gehen zum Abendessen. Heute gibt es mal wieder Fleisch ….. und dazu eine Flasche Rotwein von der Bodega Lopez. Wisst ihr noch, dass war die erste Bodega die wir in Mendoza besucht haben.

Morgen wollen wir zu den Wasserfällen auf brasilianischer Seite. Und dort gibt es auch noch einen Vogelpark, den schauen wir uns als erstes an.

Es gibt immer Stromausfall und damit auch WLAN – Ausfall. Na ja Dschungel halt……