Tag 91 – Sucre

Wir sind im Himmel. Das Hotel ist eine wunderbare Oase und das Frühstücksbüffet das Beste seit der Antarktis 👍😃

Nach einem sehr langen Frühstück bringen wir mal wieder Wäsche zum waschen. Die Wäscherei ist direkt unten im Haus. Nach 2 Stunden können wir die Wäsche wieder abholen – super. Mittags gehen wir raus uns die Stadt anschauen.

Sucre ist die Hauptstadt von Bolivien. Das geht oft unter, da der Regierungssitz in La Paz ist. Sucre wird auch die Weiße Stadt genannt. Da für Bolivien untypischer Weise viele Häuser in der Innenstadt weiß sind.

Wir können gerade noch schnell die Kathedrale und eine weitere Kirche anschauen, bis sie schließen. Überhaupt hat heute am Sonntag UND Karneval alles zu. Die Klöster die ganzen Museen und viele Cafés und Restaurants. Kurz ärgern wir uns. Aber ehrlich gesagt ist mein Kopf so voll von den vielen Erlebnissen, das ich es nicht schlimm finde mal eine kleine Pause einzulegen.

In den Gassen stehen schon an jeder Ecke Kapellen. Das heisst gleich geht es wieder los mit Karneval.

Wir gehen noch durch den Markt.

Und verziehen uns in einen ruhigen Park. Hier essen wir noch ein Eis und trinken einen Kaffee und gehen dann zurück in unser wunderbares Hostal. Hier haben wir nämlich eine tolle Dachterasse mit einem fantastischen Blick.

Unser Hostal liegt sehr zentral, daher hören wir von überall die Kapellen spielen. Auch vor unserem Haus ziehen sie vorbei.

Am Abend wagen wir uns noch mal kurz zum Abendessen raus. Beim zurückgehen müssen wir sehr kreativ sein. Denn in jeder Straße läuft jetzt eine Kapelle. Und hier wird mit Wasserbomben geschmissen und mit Schaum gespritzt – das brauchen wir jetzt wirklich nicht. Nach einigen Umwegen schaffen wir es ins Hostel. Hier genießen wir den Abend auf der Dachterasse.

Morgen geht es 11:55 Uhr mit dem Flieger weiter nach La Paz.